Pfuiwort Akquise?

Mal ehrlich: Neue Kunden finden ist oft mühsam, zeitaufwändig und nicht immer von Erfolg gekrönt. Schon gar nicht, wenn man dabei halbwegs strukturiert vorgehen möchte.

Kommt Folgendes irgendwie bekannt vor?

  • Beiträge in den Medien verfolgen
  • den besten Zeitpunkt für eine Initiativbewerbung beim Wunschkunden ermitteln
  • Ansprechpartner in der Fachabteilung recherchieren
  • am Telefon freundlich den Mund fusselig reden, vorbei an nicht immer freundlichen und nicht selten verständnislosen Empfangsdamen und -herren

Alternativ: 

  • Ansprechpartner direkt kontaktieren und dabei Stunden in den Tiefen von Xing versinken, weil man sich mal wieder hat ablenken lassen von irgendwelchen tollen Events mit noch tolleren Menschen, die man kennen könnte, dürfte, müsste, und erfahren, wer wem wann die Hände geschüttelt hat oder vorhatte, dies zu tun.

Alternativ:

  • Der Personalabteilung das eigene Angebot schmackhaft machen, aber nach 2 Wochen die Mitteilung erhalten, dass man „leider einen Kandidaten …. dessen Qualifikation noch besser …. usw.“

Exkurs: Umgang mit einem Dienstleister auf Augenhöhe stellt man sich doch irgendwie anders vor, oder? 🙂

Weitere Alternative:

AdWords-Kampagne aufsetzen.

Zeitaufwand, je nach Komplexität:

ca. 2-3 Stunden.

Monatliche Kosten, je nach Branche bzw. Terminologie der Suchbegriffe:

Mitunter bereits zweistellig.

Messbarkeit der Ergebnisse:

Nach 48 Stunden.

Kosten bei Nichterfolg:

Keine, sobald Anzeigen pausiert werden.

Spaßfaktor bei Erfolg:

Unbezahlbar, leider nicht messbar.

Voraussetzung:

Regelmäßige Kontrolle.

Und welche Möglichkeiten es insbesondere für Freiberufler gibt, sich mit AdWords-Anzeigen vom Wettbewerb abzuheben, und dabei noch Kosten zu sparen – hier in Kürze.

 

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.